Solarstrom Speicher

Jetzt effizient Strom für den Eigenverbrauch speichern 

Batteriespeicher – Unsere Erfahrung – Ihr Vorteil!

Wir kennen und aus mit den verschiedenen Speichersystemen und sind daher natürlich auch mit den Vor- und Nachteilt der unterschiedlichen Konfigurationen bestens vertraut.

Wir können Sie dahingehend beraten:

  • ob sich ein Speicher für Sie lohnt
  • Wann er sich für Sie bezahlt macht
  • Welche Größe Ihr Speicher haben sollte,
  • Welche Förderungen Sie für den Speicher erhalten können und welche Bedingungen dafür eingehalten werden müssen

Im Tagesverlauf haben Sie einen stetigen Stromverbrauch in Ihrem Haus. Am Tage erzeugt Ihre PV Anlage Strom, den Sie bis zu einem gewissen Teil auch selbst verbrauchen. Ihre Solaranlage erzeugt in der Summe aber so viel solare Energie, dass Sie diesen zum größten Teil nicht verbrauchen können und daher in das öffentliche Netz einspeisen müssen.

Für diese Einspeisung erhalten Sie eine Vergütung (aktuell in 2017: 12,25 Cent / kWh).

In den Abend- und Nachtstunden produziert die PV-Anlage sehr wenig bis gar nicht mehr und Sie sind wieder auf den Strom Ihres Anbieters angewiesen.

Ohne einen Speicher liegt der Eigenverbrauchsanteil eines Hauses zwischen 30 – 35%  des erzeugten Stroms. Die restlichen 65 – 70% werden eingespeist.

Eine optimal geplante Solaranlage kann diese Strommenge nutzen, um durch einen Batteriespeicher den Eigenverbrauchsanteil zu erhöhen. Mit einem Speicher steigt der Eigenverbrauch auf 50 – 70% Prozent. In den Monaten Mai bis September kann dies auch bis zu 100% möglich sein.

Allerdings sind diese Werte in den lichtschwachen Monaten kaum zu erreichen.

Im Sommer kann man dabei sicherlich eine Eigenverbrauchsquote von 100% erreichen. Hierbei spricht man auch vom Autarkiegrad einer Solaranlage. Aufs Jahr gerechnet sind 70% Autarkie realistisch in der Summe erreichbar. Dabei muss aber betont werden, dass Sie in den Monaten April bis Oktober immer noch so viel Strom produzieren, dass von der Anlage zusätzlich Strom in das öffentliche Netz eingespeist wird und weiterhin Einkünfte über die Einspeisevergütung erzielt werden.

Dennoch gibt es Lösungen, wie Sie annähernd Ihren gesamten Solarstrom nutzen und sich so nahezu unabhängig von Ihrem Stromanbieter machen können.

 SENEC.Cloud

Mehr zum Prinzip

Im Sommer produzieren viele Photovoltaikanlagen mehr Sonnenergie als verbraucht oder im Speicher konserviert werden kann. Mit SENEC sammeln Sie diese überschüssige Energie wie auf einem virtuellen Konto – der Cloud. Steht an wolkenverhangenen Tagen oder im Winter nicht genügend Sonnenstrom zur Verfügung, erhalten Sie Ihre in der Cloud gespeicherte Energie zurück. Kostenfrei und unkompliziert –  für die durchgängige Versorgung Ihres Haushalts mit selbst produzierten Grünstrom, den Sie vielseitig nutzen können.

Das Märchen von der unterbrechungsfreien Stromversorgung

Vielen Anbieter werben damit, dass eine Solaranlage mit Batteriespeicher als sogenannte unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) genutzt werden kann. Man möchte dem Kunden zu verstehen geben, dass er bei Ausfall des öffentlichen Netzes auch weiterhin eine Stromversorgung haben würde.

Dieses ist aber nur unter bestimmten Bedingungen richtig. Auf Boote oder Wohnmobile trifft das zu. Diese Art von Solaranlagen nennt man „Inselanlagen“. Alle anderen Solaranlagen, die mit einem Wechselrichter betrieben werden sind vom öffentlichen Stromnetz abhängig.

Denn um den Gleichstrom, die die Solaranlage produziert, in Wechselstrom zu wandeln benötigt der Wechselrichter Strom aus dem öffentlichen Netz. Bei Stromausfall kann dieser also kein Strom produzieren. Gleiches trifft in der Regel auf den Batteriespeicher zu: Kein Strom – keine Stromabgabe.

Nur Batteriespeicher mit integrierter Notstromfunktion sind auch in der Lage, Ihr Haus bei Stromausfall zu versorgen. Da es sich hier um eine Notstromversorgung handelt, kann man aber nicht erwarten das der Speicher das gesamte Haus versorgen kann. Man sollte sich hier auf die wichtigsten Geräte (Kühlschrank, Heizung) beschränken. 

FRAGEN SIE UNS! WIR WISSEN WIE ES RICHTIG GEHT!

Jetzt anrufen: 0800 00 11 212

Jetzt unverbindlich anfragen

0800 00 11 212

(kostenlose Hotline)

Informationen für:

Stromspeicher im Enasol Sortiment

Jetzt unverbindliches Angebot einholen

Der einfachste und schnellste Weg um heraus zu finden, ob eine Solaranlage für Sie in Frage kommt: Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Nach einer Terminvereinbarung werden wir uns Ihr Dach ansehen und die für die Solaranlage in Frage kommende Fläche vermessen. Danach erstellen wir eine umfassende Wirtschaftlichkeitsanalyse, die auf Ihren speziellen Rahmenbedingungen beruht. Das Ergebnis dieser Analyse präsentieren wir Ihnen zeitnah. Danach können Sie in Ruhe entscheiden, ob Sie Ihr Geld lukrativ in eine Solaranlage investieren wollen. Die Beratung und die Erstellung der Wirtschaftlichkeitsanalyse sind natürlich kostenlos und frei von weiteren Verpflichtungen!

Sie erreichen uns unter 0800 00 11 212 rund um die Uhr.

Show Buttons
Hide Buttons